Logo

EU-Verordnung 2016/679: Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO)

Datenschutzhinweise    Impressum    Kontakt

F.A.Q. zur Auftragsverarbeitung

Übersicht,     Unterschiede BDSG/DS-GVO,     Wirksamkeit Altverträge,     Jede Verarbeitung = ADV?,     Verarbeitungsarten,     Unterschiede Verarbeitungsarten,     Unterauftragnehmer,     Verantwortlichkeiten,     Pflichten Auftragsverarbeiter,     Besondere Fragestellungen,,     Fragen aus der Praxis

10) Fragen aus der Praxis: Was ist eigentlich …?

10.1) Archivierungsdienste

Ist ein Zugriff auf personenbezogene Daten nicht ausgeschlossen, liegt eine Auftragsverarbeitung vor.

10.2) Backup-Dienstleister

Ist ein Zugriff auf personenbezogene Daten nicht ausgeschlossen, liegt eine Auftragsverarbeitung vor.

10.3) Home Office

Auch wenn ein Beschäftigter eines Unternehmens zu Hause arbeitet, erfolgt die Verarbeitung in einem Unternehmen; es liegt daher weder eine Auftragsverarbeitung noch eine Funktionsübertragung vor. Daher muss auch kein eigenständiger Vertrag diesbezüglicher abgeschlossen werden.
Erfolgt die Verarbeitung hingegen durch einen externen Auftragnehmer oder einen Selbstständigen, so muss ein Vertrag zur Auftragsverarbeitung abgeschlossen werden.

10.4) Leih- / Zeitarbeitnehmer

Leih- und Zeitarbeitnehmer stehen im Rahmen einer Arbeitnehmerüberlassung den Beschäftigten eines Unternehmens gleich, daher liegt hier weder eine Funktionsübertragung noch eine Auftragsverarbeitung vor.

10.5) Miete fremder Datenverarbeitungsanlagen / Rechenkapazität

Wenn der Vermieter- i.d.R. das Rechenzentrum – (laut Vertrag oder durch technische Maßnahmen bedingt) keinen Zugriff auf die Daten hat, liegt nur ein Mietverhältnis und keine Verarbeitung personenbezogener Daten vor.
Ist ein Zugriff auf personenbezogene Daten nicht ausgeschlossen, liegt eine Auftragsverarbeitung vor.

10.6) Personalvertretung (Personalrat, Betriebsrat, …)

Eine Weitergabe von Daten an die Personalvertretung des Unternehmens gilt als Datennutzung innerhalb des Unternehmens.
Eine Weitergabe personenbezogener Daten an die Personalvertretung eines anderen Konzernunternehmens, den Gesamt- oder Konzernbetriebsrat ist hingegen eine Übermittlung und ist – je nach Aufgabengestaltung eine Funktionsübertragung oder eine Auftragsverarbeitung.

10.7) Schreibbüro

Ist die Kenntnisname zu schützender personenbezogener Daten nicht ausgeschlossen, liegt wahrscheinlich
  1. eine Auftragsverarbeitung vor, wenn nur vorformulierte Texte verarbeitet werden
  2. eine Funktionsübertragung vor, wenn selbstständig Texte erstellt werden.

10.8) Übersetzungsbüro

Ist die Kenntnisname zu schützender personenbezogener Daten nicht ausgeschlossen, liegt wahrscheinlich
  1. eine Auftragsverarbeitung vor, wenn nur vorformulierte Texte verarbeitet werden
  2. eine Funktionsübertragung vor, wenn selbstständig Texte erstellt werden.

10.9) Wartungsarbeiten

Ist ein Zugriff auf personenbezogene Daten nicht ausgeschlossen, liegt eine Auftragsverarbeitung vor.