Logo

EU-Verordnung 2016/679: Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO)

Datenschutzhinweise    Impressum    Kontakt

F.A.Q. zur Auftragsverarbeitung

Übersicht,     Unterschiede BDSG/DS-GVO,     Wirksamkeit Altverträge,     Jede Verarbeitung = ADV?,     Verarbeitungsarten,     Unterschiede Verarbeitungsarten,     Unterauftragnehmer,     Verantwortlichkeiten,     Pflichten Auftragsverarbeiter,     Besondere Fragestellungen,,     Fragen aus der Praxis:

Erstellt von: Deutsche Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie e. V. (GMDS), Arbeitsgruppe " Datenschutz und IT-Sicherheit im Gesundheitswesen"
Autoren: Version: 1.0
Stand: 01.05.2017

F.A.Q.

  1. BDSG vs. DS-GVO – Welche grundlegenden Unterschiede bestehen?
  2. Sind alle unter altem Recht abgeschlossenen ADV-Verträge unwirksam? Muss ich einen neuen Vertrag aufsetzen?
  3. Ist jede Verarbeitung nach der DS-GVO eine Auftragsverarbeitung?
  4. Wie unterscheiden sich die Begriffe?
  5. Auftragsverarbeitung, gemeinsame Verarbeitung, Funktionsübertragung – Wo sind die Unterschiede?
  6. Umgang mit Unterauftragnehmern
  7. Verantwortlichkeit
  8. Welche (neuen) Pflichten hat der Auftragsverarbeiter?
  9. Besondere Fragestellungen
  10. Fragen aus der Praxis: Was ist eigentlich …?

Download des F.A.Q.

Haftungsausschluss

Das vorliegende Werk ist nach bestem Wissen erstellt, der Inhalt wurde von den Autoren mit größter Sorgfalt zusammengestellt. Dennoch ist diese Ausarbeitung nur als Standpunkt der Autoren aufzufassen, eine Haftung für die Angaben übernehmen die Autoren nicht. Die in diesem Werk gegebenen Hinweise dürfen daher nicht direkt übernommen werden, sondern müssen vom Leser für die jeweilige Situation anhand der geltenden Vorschriften geprüft und angepasst werden.
Die Autoren sind bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Texte zu beachten, von ihnen selbst erstellte Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Texte zurückzugreifen.
Alle innerhalb dieses Dokumentes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind.

Copyright

Für in diesem Dokument veröffentlichte, von den Autoren selbst erstellte Objekte gilt hinsichtlich des Copyrights die folgende Regelung:
Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz (4.0 Deutschland Lizenzvertrag) lizenziert.
D. h. Sie dürfen:und zwar für beliebige Zwecke, sogar kommerziell. Der Lizenzgeber kann diese Freiheiten nicht widerrufen, solange Sie sich an die Lizenzbedingungen halten.

Die Nutzung ist unter den folgenden Bedingungen möglich: Im Weiteren gilt: Um sich die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte ins Internet auf die Webseite: https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/deed.de bzw. für den vollständigen Lizenztext auf die Seite https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/legalcode.